SEO-Ranking absichtlich verschlechtern?

SEO-Ranking absichtlich verschlechtern? | upcite Online-Marketing

Die ungewöhnlichste SEO-Anfrage: Könnt ihr bitte unser Ranking verschlechtern!

Wir hatten schon viele tolle Anfragen für spannende Webseiten zur Suchmaschinenoptimierung. upcite sorgt für eine deutliche Verbesserung der Rankings und erzielt mehr Klicks, mehr Umsatz, mehr Neukundenanfragen für Kunden. Solch eine Anfrage hatten wir aber noch nie: Ich wurde gebeten, das Ranking einer Seite absichtlich zu verschlechtern. Wie kam es dazu und was war die eigentliche Absicht?

Bringt weniger mehr?

Die Webseite war neu getextet und Gestaltungselemente neu ausgerichtet. Auch Backlinks wurden bearbeitet. Alles lief, wie besprochen, gut. Der Erfolg stellte sich umgehend ein. Google crawlte die Webseite und platzierte bestehende Artikel neu und rankt diese deutlich besser als zuvor. Auch die erwarteten Anfragen, die vorher ausgeblieben waren, wurden über die Webseite nun abgesetzt.
Durch unser Briefinggespräch motiviert, hat sich auch unser Auftraggeber über Suchmaschinenoptimierung informiert und sich eingelesen. So ist er auch auf den Beitrag gestoßen, in dem berichtet wird, dass eine Google-Platzierung auf Platz 10 mehr Klicks erhalten, als die Seiten mit Platzierungen auf Position 8 und 9 zusammengerechnet. Im Reporting kam nun für die überarbeitete Website heraus, dass Google erneut ein verbessertes Ranking für ein Keyword vorgenommen hat. Wir hatte jetzt den Sprung auf die erste Seite geschafft und dort direkt auf Platz 9. Unser Auftraggeber hatte noch den Artikel im Hinterkopf und befürchtete nun, dass er mit Platz 9 weniger Anfrage erhält als mit Platz 10. Die erste Schlussfolgerung: „Andreas, das Ranking muss schlechter werden, um einen Platz.“ 🧐

Aber Platz 10 bei Google ist doch besser als 9! Was steckt hinter der Theorie?

Die Idee geht auf diesen Blogbeitrag von 2016 zurück. Dort schreibt Jennifer Slegg über einen Vortrag von Paul Haahr auf der SMX West. In diesem hat der ehemalige Google Mitarbeiter bekanntgegeben, dass tatsächlich die Position 10 bei Google mehr Klicks erhalten würde, als die addierten Klicks auf die Suchergebnisse der Positionen 8 und 9. Begründet wird dies mit dem menschlichen Wunsch nach Content. Es sei angenehmer für den Nutzer Content zu sehen, als eine weitere Seite mit möglichen Suchergebnissen. Daher klicken Menschen auf den zehnten Eintrag, der vor der Paginierung steht. Ist es also erstrebenswert auf Platz 10 zu landen?

Wie machen wir jetzt mit SEO weiter?

Im gemeinsamen Gespräch konnten wir dann unsere Ziele klären. Denn, wir wollen das Ranking ja noch weiterwachsen lassen. Platz 9 ist für uns nur eine Zwischenetappe. Verschlechtern und dann auch noch absichtlich, ist nicht in unserer SEO-DNA vorgesehen. 💪
Außerdem sagt der Artikel auch, dass Platz 7 bei Google wieder mehr Klicks bekommt als Platz 10. Also weiter wachsen auf Platz 7, auf Platz 5, auf Platz 3, auf Platz 1. Und daran arbeiten wir weiter.

Auch wenn dies eine kuriose Rückfrage war, so freuen wir uns über informierten und mündigen Austausch, um mit uns ein Ziel verfolgen und upcite das Vertrauen zu schenken, diese Ziele auch zu erreichen.

Wenn auch Sie mehr aus Ihrer Webseite holen wollen und bessere Platzierungen erreichen möchten, dann Fragen sie doch nach unseren SEO-Maßnahmen. Sprechen Sie direkt mit unseren SEO Spezialisten.

Ein Beitrag von:

Andreas

Andreas

upcite Unitleitung

Anfrage
Rückruf

Was ist Ihr Ziel?

Schreiben Sie uns:

Scroll to Top